La page est en train de chargement

Ziehen Sie in die Schweiz? Welche sind die obligatorischen und fakultativen Versicherungen?

Blog | News

Das Schweizer Versicherungssystem kann für Neuankömmlinge manchmal schwierig zu verstehen sein. Welche Versicherungen sind bei der grossen Zahl an Angeboten wirklich obligatorisch?

Obligatorische, fakultative und empfohlene Produkte

In der Schweiz wird den Privatpersonen im Bezug auf Privatversicherungen eine grosse Freiheit gelassen. Sogar im Fall von obligatorischen Versicherungen ist es möglich, zwischen verschiedenen Produkten und verschiedenen Unternehmen zu wählen. Wenn man zu dieser Wahlfreiheit auch noch die fakultativen Abdeckungen hinzurechnet, kann das ganze für Neuankömmlinge schnell komplex werden. Die obligatorischen Produkte sind schlussendlich nicht sehr zahlreich. Wir haben für Sie untenstehend die komplette Liste dieser Abdeckungen.

Die Krankenversicherung: Eine Verpflichtung in der Schweiz

Personen, die in der Schweiz leben, sind dazu verpflichtet, eine grundlegende Krankenversicherung zu wählen. Die Wahl des Versicherers und die Modalitäten (Franchise, Abdeckungsart) ist hingegen freigestellt. Von dieser obligatorischen Abdeckung (KVG) abgesehen, ist es möglich, zusätzliche Produkte zu wählen. Die einzige Ausnahme dieser Verpflichtung zur Versicherung betrifft:

  • Gewisse ausländische Studenten: Wenn diese bereits durch eine Abdeckung in ihrem Land versichert sind und diese die Pflege in der Schweiz beinhaltet.
  • Arbeitende Grenzgänger: Französische Grenzgänger haben die Möglichkeit, zwischen einer Krankenversicherung in der Schweiz oder der CMU zu wählen (siehe den französichen Guide für Grenzgänger von credit-fronatlier.ch).

Brauchen Sie mehr Informationen? PrestaFlex bietet eine Rubrik und Erklärungen speziell für obligatorische und fakultative Krankenversicherungen an.

Haftpflichtversicherung für Fahrzeuglenker

Die Fahrzeugbesitzer sind dazu verpflichtet, eine Haftpflichtversicherung abzuschliessen. Dieses Produkt schützt alle versicherten Fahrzeuglenker und deckt Schäden an Dritten während der Fahrt ab.

Kasko für Fahrzeuge

Diese Abdeckung schützt das Fahrzeug gegen Schäden, welche an ihm verursacht werden. Das Produkt lässt sich in zwei Versionen unterteilen: Die Teilkaskoversicherung, welche gegen “natürliche” Schäden versichert und die Vollkaskoversicherung, die zusätzlich gegen Kollisionen und Unfälle versichert. Punkto Obligation ist nur die Vollkaskoversicherung bei Leasingfahrzeugen obligatorisch. Wenn das Fahrzeug nicht mit einem Leasing genommen wurde, sind sowohl Teil- als auch Vollkasko fakultativ.

PrestaFlex bietet ebenfalls eine spezielle Rubrik für Auto-, Motorrad- und andere Fahrzeugversicherungen an.

Andere obligatorische Produkte

Andere Abdeckungen können für Bürger in Abhängigkeit ihres Wohnkantones obligatorisch sein. Gewisse Kantone fordern beispielsweise, dass Mieter und Eigentümer über eine Brandversicherung verfügen. Das beste bleibt es, sich bei seinem Vermieter beim Einzug zu erkunden.

Punkto Vorsorge ist es zu beachten, dass die AHV (Vorsorge 1. Säule) und die Pensionskasse (Vorsorge 2. Säule) für Arbeitnehmer in der Schweiz obligatorisch sind. Es gibt dabei aber keine speziellen Abläufe zu beachten: Der Arbeitgeber ist damit beauftragt, die entsprechenden Beträge direkt vom Lohn abzuziehen.

Obwohl alle anderen Versicherungstypen fakultativ sind, gibt es zahlreiche Produkte, die sehr empfohlen werden. Bei der Ankunft in der Schweiz kann es vorteilhaft sein, sich an einen spezialisierten Versicherungsberater zu wenden, der Sie beraten, orientieren und Ihnen Angebote auf dem aktuellen Markt sichern kann.