La page est en train de chargement

Geldtransfer von der Schweiz aus

Blog | News

Der Geldtransfer von der Schweiz aus wird sehr häufig angewandt. Dabei handelt es sich vor allem um Expatriate, die regelmässig einen Teil ihres Einkommens ihren zurückgebliebenen Eltern im Heimatland Geld schicken. Auch Schweizer sind von diesem System betroffen wenn Sie beispielsweise einem Verwandten im Ausland Geld überweisen müssen, der beispielsweise auf Reisen ist oder aus beruflichen Gründen im Ausland unterwegs ist. Welche verschiedenen Möglichkeiten haben Sie bei einem Geldtransfer von der Schweiz aus? Gibt es dabei vorteilhafte Lösungen? Hier finden Sie ein paar nützliche Tipps!

Verschiedene Möglichkeiten des Geldtransfers

Es gibt verschiedene Optionen, einen Geldtransfer durchzuführen. Eine Möglichkeit ist zum Beispiel, wenn Sie Geld von einem schweizer Konto auf ein Konto im Ausland überweisen. Zudem können Sie auch einer Drittperson, welche kein

Konto im Ausland hat, Geld überweisen. All diese Arten des Geldtransfers müssen von einer Finanzinstitution wie beispielsweise einer Bank, von der Post aus oder von einer anderen Institution durchgeführt werden.

Von der Bank ausgehend

Der Auftrag kann am Schalter durchgegeben werden, telefonisch oder auch via Internet (E-Banking) ausgeführt werden. Dabei müssen beide Personen (der Sender sowie auch der Empfänger) ein Bankkonto haben. Die Geldtransfers in Euro

zwischen den Ländern der EU, des europäischen Wirtschaftsraums und der Schweiz sind häufig kostenlos. Für die Überweisung via E-Banking muss man mit einer Gebühr von 2 bis 10 SFr. rechnen. Erfolg die Überweisung am Schalter, schriftlich

oder telefonisch, dann kann es bis zu 25 SFr. kosten.

  • Vorteile: sichere Überweisungen, schnell und kostengünstig via E-Banking
  • Nachteile: ein Konto ist obligatorisch sowie eine lange Dauer des Transfers ausserhalb der EU. Immer häufiger kommt es vor dass erhöhte Gebühren aufkommen

Per Post

PostFinance und die Schweizer Post bieten Ihnen die Möglichkeit an, Geld Bar zu schicken oder via Schecke. Personen die ein Postkonto besitzen bezahlen dabei fast nichts. Diejenigen die jedoch kein Postkonto haben, haben auch die

Möglichkeit Geld zu schicken, müssen dies jedoch am Schalter durchführen und bezahlen sogar 40 SFr. (Gebühren die zum Schutz der Geldwäsche verlangt werden)

  • Vorteile: die Überweisung ist somit Bar möglich oder auch mit Schecks und es können auch Leute Geld überweisen die kein Schweizer Konto besitzen
  • Nachteile: Sie riskieren hohe Gebühren zu bezahlen wenn Sie ausserhalb eines EU Landes überweisen. Zudem dauert die Überweisung etwas länger

Mittels einem Transferunternehmen

Zahlreiche Transferunternehmen sind in der Schweiz tätig. Eine der bekanntesten ist beispielsweise die Western Union, welche in über 200 Ländern etabliert ist. Die Person, welche einen Transfer durchführen will, muss dabei

persönliche Daten hinterlassen sowie auch diejenigen des Empfängers. Dabei wird das Geld dem Transferunternehmen Bar eingezahlt. Der Empfänger erhält zudem eine Kontrollnummer, mit der er von irgend einer Agentur aus das Geld abheben

kann.

  • Vorteile: diese Vorgehensweise setzt nicht voraus dass man ein Konto hat und ist zudem sehr schnell!
  • Nachteile: der Wechselkurs ist viel höher als auf dem Markt und die Überarbeitungsgebühren auch

Via Internet

Die Gesellschaft PayPal ist eine der bekanntesten in diesem Bereich. Dabei reicht es, wenn Sie die E-Mail Adresse des Empfängers wissen um die Überweisung via Internet oder sogar von einem Handy aus durchzuführen. In diesem

Fall müssen Sie jedoch ein Bankkonto besitzen oder auch eine Karte um sich von diesem System bedienen zu können. Wenn Sie einen Umtausch in eine andere Währung vornehmen möchten, kommen Gebühren von 2,5% auf.

  • Vorteile: einfach zu betätigen und die Geldüberweisung erfolgt kostenlos (für PayPal).
  • Nachteile: Kreditkarte oder Bankkonto ist obligatorisch um sich Zugang zum Internet zu beschaffen

Manchmal ist es nicht immer einfach, eine günstige und schnelle Finanzierungsmöglichkeit zu finden wenn eine Drittperson im Ausland mit einbezogen werden muss. Die Firma Multicrédit, welche vertraulich ist und im Bereich der Finanzen spezialisiert ist, stellt sich für Sie zur Verfügung! Zweifeln Sie nicht mit ihnen Kontakt aufzunehmen! So erfahren Sie sofort die verschiedenen

Möglichkeiten die Sie haben.