La page est en train de chargement

Privatkredit ablösen: Wer kann davon profitieren?

Blog | Kredit Rückkauf

In einem unserer früheren Artikel haben wir bereits erklärt, dass die Ablösung eines Kredites das monatliche Buget entscheidend entlasten kann. Nicht nur einer, sondern mehrere Kredite können zusammen abgelöst werden, was das Sparpotential noch erhöht. Trotzdem kann leider nicht jeder Kreditnehmer seinen Privatkredit ablösen, denn diese Methode ist nur in gewissen Fällen sinnvoll. Wir zeigen, wie Sie Ihren Privatkredit ablösen und davon profitieren können!

Privatkredit ablösen: Dasselbe wie Kredit aufnehmen

Eine Anfrage für eine Kreditablösung wird grundsätzlich genau gleich behandelt wie eine Privatkreditanfrage. Denn eigentlich handelt es sich bei dieser Lösung um einen Kredit, mit dessen Hilfe ein oder mehrere laufende Kredite sofort beglichen werden. Deshalb sind die Vergabebedingungen dieselben, nämlich:

  • Alter: Ab 18 Jahren und bis zu 70 Jahren (das Darlehen muss bis zum 70. Lebensjahr zurückgezahlt werden)
  • Nationalität: Schweizer oder Ausländer mit Bewilligung B, C, G oder mit einer Legitimationskarte
  • Regelmässiges Einkommen in der Schweiz: Seit mindestens 3 Monaten (oder mehr, je nach Bewilligung und Einkommen)
  • Budget und Situation: Die Kreditvergabe ist verboten, wenn sie zu einer Überschuldung des Konsumenten führen kann (Art. 3 UWG)

Wenn Sie also einen laufenden Kredit besitzen und sich ihre Situation nicht verschlechtert hat, haben Sie gute Chancen darauf, Ihren Privatkredit ablösen zu können! Probleme können sich dann ergeben, wenn sich Ihr Budget verkleinert hat oder falls Ihre Zahlungen für den laufenden Privatkredit häufig zu spät kamen.

Veränderungen im Budget

Falls sich Ihre Finanzsituation verbessert hat, gibt es kein Problem. Im Gegenteil, ein höheres Budget ermöglicht häufig den Erhalt besserer Zinssätze!

Falls sich das Budget verschlechtert hat, beispielsweise wegen einer neuen Arbeitsstelle oder höheren Ausgaben, kann es sein, dass ein Kreditnehmer auf seinem zu teuren Darlehen “sitzen bleibt” und keine Möglichkeit erhält, seinen Privatkredit abzulösen. In diesem Fall kann es vorteilhaft sein, einen Spezialisten wie beispielsweise geldleihen.ch zu kontaktieren. Dieser kann Ihre Situation analysieren und Ihnen dabei helfen, einen neuen Vertrag zu besseren Konditionen zu erhalten.

Achtung bei Zahlungsverspätungen

Wer seinen Privatkredit ablösen will, hat bessere Chancen auf ein Angebot, wenn er für den laufenden Kredit die Monatsraten immer pünktlich bezahlt hat. Falls Sie aber Zahlungsverspätungen haben, dürfen sie sich nicht häufen, da dies zu Einträgen bei der ZEK führen und eine Ablösung verhindern kann. Daher ist es empfehlenswert, früh den Privatkredit ablösen zu lassen, wenn die Monatsraten zu hoch sind, um weitere Zahlungsrückstände zu vermeiden.

Privatkredit ablösen unmöglich bei Schulden

Wer zu hoch verschuldet ist, kann in der Schweiz keinen Kredit erhalten. Da eine Kreditablösung grundsätzlich dasselbe wie ein Privatkredit ist, gilt diese Regel auch hier. In diesem Fall ist es das Beste, sich an einen Schuldenspezialisten zu wenden. Ein solcher Experte kann Massnahmen anbieten, mit deren Hilfe Sie Ihre Schulden effizient verkleinern können. Dies beinhaltet Budgetberechnungen, Gläubigergespräche und neue Zahlungsvereinbarungen.

Artikel verfasst vom Team der Firma Multicrédit