La page est en train de chargement

Kreditablösung: 5 Hinweise, bevor Sie etwas unterschreiben

Blog | Kredit Rückkauf

Haben Sie sich dazu entschieden, Ihre Kredite umzugruppieren und finden Sie sich mit dem Angebot einer Kreditablösung wieder? Worauf muss man achten, bevor man sich verpflichtet? Entdecken Sie unsere Ratschläge in fünf Punkten.

1.) Nicht Zinssatz mit monatlicher Zahlung verwechseln

Bei der Kreditablösung wird die Schuld mit einer neuen Laufzeit und einem neuen Zinssatz neu verrechnet. Für das Unternehmen, das die Ablösung anbietet, ist es einfach, die Monatsrate des Kredites zu verringern: Es reicht, die Laufzeit des Darlehens zu erhöhen. Eine Rückzahlung auf längere Zeit bedeutet eine niedrigere Monatsrate, doch aufgepasst:

  • Eine längere Rückzahlungsdauer bedeutet eine niedrigere Monatsrate, doch dies heisst nicht unbedingt, dass der Zinssatz vorteilhafter ist!
  • Je länger die Rückzahlungsdauer ist, desto höher werden die totalen Kosten (Kreditzins) ausfallen, unabhängig vom Zinssatz!

Bevor man etwas unterzeichnet, sollte man nicht nur die Monatsprämien vor und nach der Ablösung betrachten. Denken Sie daran, den angebotenen Zinssatz zu überprüfen: Ist er wirklich niedriger als derjenige Ihres alten Kredites, dessen Saldo Sie ablösen lassen möchten?

2.) Die Dauer der angebotenen Ablösung überprüfen

Je länger die Vertragslaufzeit ist, desto mehr Zinsen müssen insgesamt gezahlt werden! Für den gleichen Zinssatz ist ein Kredit auf 36 Monate 50% teurer als eine Kredit auf 24 Monate! Wir raten unseren Kunden, im Rahmen ihrer Möglichkeiten immer die kürzeste Vertragsdauer zu wählen. Bedenken Sie auch, dass es immer möglich ist, eine vorzeitige Rückzahlung zu machen und somit auf die totalen Zinsen zu sparen.

3.) Kreditkartensaldo und Leasing: Wer verwaltet was?

Obwohl die Kreditablösung es erlaubt, jegliche Rechnungen im Zusammenhang mit einem Leasing oder Kreditkarten zu annulieren, sollten Sie überprüfen, wer was bezahlt:

  • Ist es die Bank, die sich an Ihrer Stelle um Leasing- und Kreditkartenrechnungen kümmert?
  • Oder wird dieses Geld Ihnen überwiesen und Sie sind dafür zuständig, dass diese Rechnungen getilgt werden?

Im Fall eines Leasings ist es normalerweise immer die Bank, die sich um die Bezahlung der Rechnungen anstelle des Kunden kümmert. Im Fall eines zu zahlenden Kreditkartensaldos können beide Situationen ereignen. Wir raten Ihnen, sich vor der Unterzeichnung eines Angebotes zu vergewissern, wer was bezahlt.

4.) Ist es möglich, eine Krediterhöhung zu erhalten?

Obwohl die Kreditablösung normalerweise nur darin besteht, mehrere Schulden (Kredite, Kreditkarten, Leasings) zu einem vorteilhafteren Kredit zusammenzustellen, ist es auch möglich, eine Krediterhöhung zu erhalten. Diese wird nicht automatisch von der Bank angeboten und es liegt an Ihnen, bei der Anfrage Ihr Interesse mitzuteilen.

5.) Kosten von zusätzlichen Verpflichtungen

Die Kosten eines Kredites oder einer Kreditablösung werden in erster Linie durch den totalen Kreditzins des Darlehens bestimmt. Andere Kosten können aber noch hinzukommen:

  • Mögliche Kosten einer Versicherung (normalerweise freiwillig). Es ist nützlich, sich zu fragen, ob man eine solche Versicherung braucht und sie bei Nichtgebrauch aufzulösen. Es ist ebenfalls möglich, diesen Versicherungstyp jederzeit am Ende des laufenden Monats aufzulösen.
  • Mögliche andere Kosten: Beispielsweise Kosten für Papierrechnungen, Dossierkosten (sehr selten verlangt),…

Falls Sie eine Beratung zum Thema Kreditablösung brauchen, ist es natürlich möglich, sich an einen Makler oder eine Agentur zu wenden, welche Ihre Situation analysieren und Ihnen eventuell eine noch vorteilhaftere Alternative anbieten können!

Unsere Ratschläge zum Thema Kreditablösung wurden Ihnen vom Expertenteam bei Multicrédit präsentiert: www.multicredit.ch