La page est en train de chargement

Wie hoch sind die Baukosten eines Hauses in der Schweiz?

Blog | Immobilienkredit | News

Träumen Sie davon, Ihr eigenes Haus zu bauen, um endlich Eigentümer zu werden? Wie hoch können die Kosten für den Bau Ihres Hauses ausfallen? Hier finden Sie einige Informationen über die Baukosten in der Schweiz.

Was beinhalten die Baukosten eines Hauses?

Da die Baukosten zahlreiche Bereiche beinhalten, ist es möglich, sie in zwei verschiedene Gruppen aufzuteilen, um die totalen Kosten Ihres Neubaus abzuschätzen: Die Kosten für das Grundstück und die Kosten für den eigentlichen Bau.

Die Grundstückskosten

Der Preis des m² kann von einer Region zur anderen erheblich schwanken. Die Kosten für den Quadratmeter können bei 150 CHF / m² beginnen, doch sie können auch schnell mehrere Tausende von Franken betragen (mehr als 2’000 CHF / m² in gewissen Grossstädten). Der Durchschnitt in der Schweiz beträgt in etwa 350 CHF / m².

Allgemein wird geschätzt, dass das Grundstück selbst durchschnittlich etwa 1/3 der totalen Kosten eines Hauses ausmacht. Dieses Verhältnis kann natürlich von einem Ort und einem Projekt zum anderen variieren.

Die Baukosten

Während die Kosten für ein Grundstück ziemlich einfach abzuschätzen sind, sind die Kosten für den Bau selbst schwieriger zu bestimmen. Der Baupreis eines Hauses hängt u.a. von folgendem ab:

  • Vom Grundstückstyp (Flaches oder geneigtes Gelände, Bodentyp)
  • Vom Haustyp
  • Von der Anzahl der Stockwerke
  • Von den verwendeten Materialien
  • Von den Kosten des beauftragten Unternehmens
  • Von äusserlichen Ausstattungen
  • Etc

Auf dem Internet findet man gewisse Rechner, mit denen sich die Baukosten für ein Haus berechnen lassen, doch die erhaltenen Zahlen bleiben nur eine Annäherung.

Kosten des bebauten Grundstückes

Anstatt die Grundstückskosten als einen Teil und die Baukosten als einen anderen Teil der totalen Kosten zu betrachten, kann man die Baukosten eines Hauses auch durch die Berechnung des bebauten Grundstückes abschätzen. Es reicht dabei, die Baukosten pro Quadratmeter (Grundstück und Bauarbeiten) der angrenzenden Häuser zu betrachten, um den ungefähren Quadratmeterpreis (Baupreis) zu erhalten, und diesen Preis mit der Fläche seines gewünschten Hauses zu multiplizieren.

Das Problem dieser Methode, die zwar einfacher umzusetzen ist, liegt darin, dass sie noch ungenauer ist. Auf homegate.ch finden Se für jede Region in der Schweiz die durchschnittlichen Baukosten pro Quadratmeter für ein standardisiertes Haus.

Die Baukosten finanzieren

Egal ob es sich darum handelt, ein bebaubares Grundstück zu kaufen oder die Bauarbeiten für ein Haus zu finanzieren: Die Hypothek bleibt die beste Lösung, vor allem dank sehr tiefen Zinssätzen in den letzten Jahren. Falls Sie interesse haben, kann unser Partner PrestaFlex eine vorteilhafte Hypothekarfinanzierung in der Schweiz anbieten, indem er verschiedene Angebote vergleicht und den Kunden so die Möglichkeit bietet, bei den Zinsen zu sparen und von den besten Hypothekarkonditionen zu profitieren.