La page est en train de chargement

Das Baby-Budget: Wie viel sollte man einberechnen?

Blog | Gutschrift | Verschiedenes

Für Paare, die ihr erstes Kind erwarten, ist es häufig schwierig, ein Budget für nach der Geburt des Kindes abzuschätzen. Möbel, Kleider, was soll man kaufen und zu welchem Preis? Wie bieten Ihnen eine Schätzung und Lösungen an, um die Zukunft Ihres Babies optimal zu planen.

Was muss man für das Baby anschaffen?

Gewisse Eltern möchten sich besser ausrüsten als andere, wobei dies von den individuellen Wünschen und Mitteln abhängt. Man kann die verschiedenen Käufe aber in sechs Gruppen grob aufteilen:

  • Das Mobiliar: Mindestens ein Bett und eine Matratze, idealerweise einen Wickeltisch und je nach Bedarf Stauräume (Schränke, etc.). Achtung, die Möbel müssen für Kleinkinder angepasst und entsprechend gesichert sein.
  • Unverzichtbare Ausrüstung: Ein Kinderwagen, eventuell ein Babysitz für das Auto, eine Babytrage oder ein Tragetuch. Eine Babywippe ist ebenfalls praktisch. Auch einen Babystuhl sollte man bald besorgen, obwohl er für direkt nach der Geburt noch nicht notwendig ist.
  • Kleider: Bodies, Pyjamas, je nach Saison wärmere Kleidung aber auch Accessoires zum Schlafen (ein Babyschlafsack für die Nacht ist empfehlenswert).
  • Spielzeuge: Krabbeldecke, Stofftiere, Schmusetuch, Mobile, etc. Dies hängt vor allem vom persönlichen Geschmack ab.
  • Sicherheitsausstattung: Laufgitter, Abdeckkappen, Vorrichtungen für die Absicherung von Schränken, Kommoden und Schubladen, etc.
  • Pflegeprodukte: Windeln, aber auch medizinisches Material (Thermometer, Nasenreiniger, etc.) sowie Reinigungsausrüstung (Badewanne, …)

Beispiel für ein Baby-Budget

Am Ende hängt das “Baby-Budget” entscheidend von den eigenen Bedürfnissen, Mitteln und Vorstellungen ab. Unten haben wir für Sie ein Beispiel-Budget mit einer realistischen Preisspanne aufgelistet:

  • Babybett mit Matratze und Anzügen: 400 CHF – 1’000 CHF
  • Möbel zum Wickeln: 200 CHF – 500 CHF
  • Andere Stauräume: 0 CHF – 2’000 CHF
  • Kinderwagen und Autositz: 300 CHF – 2’000 CHF
  • Babywiege: 50 CHF – 200 CHF
  • Babystuhl: 100 CHF – 300 CHF
  • Verschiedene Kleider und Schlafsack: 200 CHF – 500 CHF
  • Diverse Spielsachen: 200 CHF – 1’000 CHF
  • Sicherheit: 100 CHF – 1’000 CHF
  • Pflegeprodukte: 150 CHF – 500 CHF
  • Umbau oder Einrichtung des Kinderzimers: 0 CHF – 2’000 CHF

Die Preisspanne variiert also von ein wenig unter 2’000 CHF zu bis zu 10’000 CHF. Es handelt sich natürlich nur um eine Schätzung und die Kosten können je nach Vorstellungen stark variieren.

Die Ankunft des Babies finanzieren

Für Personen, deren Budget momentan begrenzt ist, aber auch für solche, die ihrem Baby nur das beste bieten wollen, besteht die Möglichkeit für einen Baby-Kredit. Ein Darlehen von beispielsweise 5’000 CHF auf 24 Monate verursacht monatliche Kosten von 219 CHF bis 223 CHF für einen Zinssatz zwischen 5.9% und 7.9%. Diese fixe Monatsrate beinhaltet zugleich die Zinskosten sowie die eigentliche Rückzahlung (Amortisation).

Artikel verfasst vom Team der Firma Multicrédit – Der Schweizer Kreditspezialist