La page est en train de chargement

Immobiliendarlehen: Hypothek oder Kredit?

Blog | Gutschrift | Immobilienkredit

Auch wenn die Finanzierung einer Immobilie normalerweise über eine Hypothek erfolgt, kann sich ein Kredit in gewissen Fällen als sinnvoll erweisen. Welche Fälle sind dies und wie sollte man zwischen einem Kredit oder einer Hypothek wählen? Unsere Erklärungen.

Die Hypothek: Die vorteilhafteste Lösung

Eine Hypothek ist im Bezug auf die Kosten immer vorteilhafter als ein Kredit. Das finanzierte Objekt funktioniert gleichzeitig als Garantie und das Risiko ist viel niedriger für die Bank. Der Ablauf ist hingegen sehr zeitaufwändig und es kann sein, dass unter gewissen Bedingungen ein Kredit ebenfalls für die Finanzierung einer Immobilie angestrebt werden kann.

Der Kredit: Eine spezielle Lösung für spezielle Fälle

Ein Darlehen für eine Immobilie in Form eines Kredites ist teurer als eine Hypothekt und kann weniger vorteilhaft erscheinen. Zum einen beträgt die maximal ausleihbare Summe 250’000 CHF (oder weniger je nach Bank) und somit um einiges niedriger als bei einer Hypothek. Zum anderen ist der effektive Zinssatz um einiges höher.

Für kleine Summen um beispielsweise Renovierungen, Umbauten oder Neubauten kleinen Ausmasses zu finanzieren, beinhaltet ein Immobiliendarlehen in Form eines Kredites gewisse Vorteile:

  • Keine Eigenmittel verlangt: Sie brauchen nicht die 20% an Eigenmitteln aufzubringen, die für eine Hypothek verlangt werden.
  • Vereinfachter Ablauf: Ein Immobiliendarlehen in Form eines Kredites kann relativ einfach und ohne Komplikationen aufgenommen werden.
  • Freie Nutzung der erhaltenen Summe: Ein Kredit ermöglicht eine Finanzierung von Dingen, die mit einer Hypothek nicht immer möglich ist, wie beispielsweise Renovierungen, Umbauten, Reparaturen… Bei einem Kredit geben Sie das erhaltene Geld uneingeschränkt aus.
  • Möglichkeit der vorzeitigen Rückzahlung: Im Gegensatz zu einer Hypothek zum Fixzins ist es möglich, den Kredit jederzeit vollständig zurückzuzahlen. Dadurch sparen Sie Zinsen.

Welche Lösung wählen?

In den allermeisten Fällen ist der Immobilienkredit in Form einer Hypothek die bevorzugte Lösung. Die Lösung über einen Bankkredit ist im Fall von kleineren Summen (< 100’000 CHF) und wenn Sie die Möglichkeit zur schnellen Rückerstattung des Kredites haben empfehlenswert. Die Kosten eines Immobilienkredites unterscheiden sich enorm in Abhängigkeit von der Dauer des Darlehens. Im Fall einer Hypothek zum Fixzins verändert die Vertragslaufzeit zwar ebenfalls die Kosten, doch auf weniger starke Weise als bei einem Kredit.

Einen Spezialisten kontaktieren

Wenn Sie eine Immobilie mit einer kleinen Summe finanzieren wollen und Sie Angebote vergleichen möchten, ist es immer empfehlenswert, einen Spezialisten um Rat zu fragen. Indem er die Kosten Ihres Immobiliendarlehens abschätzt, ob in Form einer Hypothek oder eines Privatkredites, kann er Ihnen die beste Lösung in Abhängigkeit von Ihren Bedürfnissen anbieten. Dank jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet kann Ihnen Multicrédit, der Spezialist für Kredite in der Schweiz, ein auf Sie angepasstes Angebot vorschlagen, egal welche Wünsche Sie haben!