La page est en train de chargement

Darlehen zur Schuldenkonsolidierung: Worum handelt es sich?

Blog | Kredit Rückkauf

In der Schweiz wird der Ausdruck "Darlehen zur Schuldenkonsolidierung" relativ wenig gebraucht: Man nennt ihn eher "Kreditablösung". Worin besteht diese Lösung, an wen wendet sie sich und kann man damit wirklich sparen? Lesen Sie unsere Beratung und unsere Erklärungen.

Worum handelt es sich?

Der Ausdruck Darlehen zur Schuldenkonsolidierung wird in der Schweiz fast nie gebraucht. “Konsolidierung” (lat. consolidare = fest machen) bezeichnet in der Wirtschaft die Zusammenfassung mehrerer Einzelgrössen zu einer Gesamtgrösse. Die Schuldenkonsolidierung bezeichnet demnach die Zusammenlegung mehrerer kleiner Kredite zu einem grossen. Der Kunde erhält ein grosses Darlehen, um alle seine kleinen Darlehen zurückzuzahlen. In der Schweiz spricht man häufig von Kreditablösung.

Ein Beispiel

Herr Widmer besitzt aktuell einen Kredit, für den er eine Monatsrate von 333 CHF / Monat bezahlt. Es bleiben ihm 5’000 CHF zu zahlen. Da er ausserdem auch seine Kreditkarte viel benutzt hat, beträgt deren Negativsaldo 2000 CHF. Total sind dies 7’000 CHF an Schulden, die er mit einem Darlehen zur Schuldenkonsolidierung zusammenlegen will. Um dies zu tun, nimmt Herr Widmer einen neuen Kredit von 7’000 CHF auf, welcher dazu dient:

  • Seinen vorherigen Kredit zurückzuzahlen
  • Den Saldo seiner Kreditkarte zurückzuzahlen

Mit einem Zinssatz von 7.9% auf eine Dauer von 36 Monaten weist dieser neue Konsolidierungskredit monatliche Kosten von 218.20 CHF auf!

Was kann man umgruppieren lassen?

In der Schweiz ist es möglich, eine Kreditablösung zur Umgruppierung folgender Darlehen zu nutzen:

  • Privatkredite
  • Unbezahlte Saldi von Kreditkarten (Visa / Mastercard / Andere)
  • Privatleasing

Die Vorteile

Diese Finanzierungslösung hat vor allem zwei Vorteile: Die Umgruppierung von Schulden und eine Senkung der Monatsrate. Mit einem Darlehen zur Schuldenkonsolidierung erhält der Kreditnehmer einen einzigen Kredit, den er anstelle von vielen Krediten zurückzahlen muss. Ausserdem ist es dank einer Neuverhandlung des Zinssatzes und der Vertragsdauer möglich, Ersparnisse von bis zu 40% auf die Monatsraten zu erhalten (je nach Situation).

An wen sollte man sich wenden?

Ein Darlehen zur Schuldenkonsolidierung wird vom Gesetz her wie ein Privatkredit behandelt. Es ist also durchaus möglich, sich an einen Makler oder eine Kreditagentur zu wenden. Falls nötig bietet Multicrédit Ihnen ebenfalls eine Schuldenberatung an, mit der Möglichkeit, eine kostenlose und unverbindliche Analyse zu erhalten, welche auf eine individualisierte Lösung abzielt. Es wird auch bei Konsolidierungskrediten empfohlen, nicht zu viele Kreditanfragen zu machen, was eine negative Historie bei der Zentralstelle für Kredite nach sich ziehen kann.

Artikel verfasst vom Team der Firma Multicrédit