La page est en train de chargement

Kredit für selbstständige Unternehmer: privat oder gewerblich?

Blog | Gutschrift

Sind Sie Leiter einer selbstständigen Unternehmung und möchten Geld ausleihen, entweder für private Zwecke oder für Ihr Business? Welche Alternativen haben Sie als selbstständiger Unternehmer? Sollten Sie das Geld lieber auf Ihren eigenen Namen oder auf denjenigen des Unternehmens ausleihen? Wir vergleichen die beiden Lösungen.

Privatkredit oder Unternehmenskredit?

Wer ein eigenes Unternehmen leitet, hat die Möglichkeit, Geld entweder auf seinen eigenen Namen oder auf denjenigen seines Unternehmens auszuleihen. Es handelt sich dabei um zwei verschiedene Vorgehensweisen mit unterschiedlichen Spezifitäten:

  • Darlehen auf den eigenen Namen: Man spricht dabei vom Privatkredit oder sogar vom Konsumkredit.
  • Darlehen im Namen des Unternehmens: Man spricht dabei vom Unternehmenskredit oder vom KMU-Kredit.

Der Unternehmenskredit

Diese Darlehensform ermöglicht es, jedes Projekt oder Bedürfnis nach schneller Liquidität im Rahmen des Unternehmens zu decken. In gewissen Fällen und vor allem für selbstständige Unternehmer kann die Grenze hingegen verschwimmen. Beispielsweise ist dies bei einem Fahrzeug der Fall, das sowohl gewerblich als auch privat genutzt wird. Egal welches Bedürfnis besteht, eine Kreditanfrage im Namen des Unternehmens zu machen bedeutet:

  • Dass das ausgeliehene Geld grundsätzlich im Rahmen der Unternehmensfinanzierung genutzt wird.
  • Dass hohe Summen ausgeliehen werden können: von 10’000 CHF und bis zu 30’000’000 CHF.
  • Die Rückzahlungsdauer von 12 bis 84 Monaten gewählt werden kann.
  • Von einem manchmal günstigeren Zinssatz profitieren zu können.
  • Dass für die Dossieranalyse mehr Dokumente als beim Privatkredit geliefert werden müssen.
  • Manchmal eine längere Bearbeitungsfrist in Kauf nehmen zu müssen.

Beispielsweise verursacht ein KMU-Kredit von 200’000 CHF auf 60 Monate mit einem Zinssatz von 4.8% eine Monatsrate von 3’746 CHF, welche die Amortisation und die Zinsen beinhaltet.

Der Konsumkredit

Diese Darlehensform betrifft die Finanzierung aller privater Vorhaben. Für Selbstständige oder Leiter eines kleineren KMU kann ein Privatkredit auch problemlos für die Finanzierung des Unternehmens genutzt werden! Allgemein gesagt bedeutet diese Lösung:

  • Eine freie Verwendung des erhaltenen Geldes
  • Das Ausleihen von kleineren Beträgen: von 3’000 CHF bis 300’000 CHF
  • Die Wahl einer Amortisationsfrist von 12 bis 84 Monaten
  • Einen Zinssatz, der dem Budget des Kreditnehmers angepasst wird (ein besseres Budget bedeutet einen niedrigeren Zinssatz)
  • Vereinfachte Abläufe: Weniger Dokumente zu liefern, eine schnellere Entscheidung, …

Beispielsweise bedeutet ein Konsumkredit von 40’000 CHF auf 60 Monate mit einem Zinssatz von 5.8% eine Monatsrate von 766 CHF, die sowohl Amortisation als auch die Zinsen beinhaltet.

Welche Lösung ist zu wählen?

In gewissen Fällen scheint es offensichtlich, dass eine der beiden Alternativen lohnenswerter ist, doch häufig ist die Wahl nicht so einfach. Die einfachste Lösung ist für den Kreditnehmer häufig die Kontaktaufnahme mit einem Spezialisten, der sowohl in den Bereichen Privat- wie auch Unternehmenskredit tätig ist. Beispielsweise bietet Kredit-Selbständige.ch Lösungen für Leiter im Bereich KMU an. Ausserdem können Sie auch beim gleichen Anbieter einen Privatkredit zur individuellen Nutzung (auch für Ihr Unternehmen) beantragen. Ausserdem muss darauf hingewiesen werden, dass es Alternativen zum herkömmlichen Kredit gibt. Ein Unternehmen kann beispielsweise die Anschaffung eines Produktionsmittels über ein Leasing finanzieren oder seine Liquidität per Factorig nachhaltig steigern. Kontaktieren Sie am besten www.business-factoring, um mehr zu erfahren.