La page est en train de chargement

Riesenkredit – Kredit in Fremdwährung für KMU

Blog | Gutschrift

Heute behandeln wir den Fall eines Unternehmens, welches unseren Dienst kontaktiert hat, um einen Riesenkredit aufzunehmen: Die Summe betrug 7'000'000 CHF. Inwiefern sind solche Riesenkredite für KMU verfügbar und ist es möglich, eine grosse Summe in verschiedene Teile und Währungen aufzuteilen? Wir schildern Ihnen den Fall.

Über unsere französischsprachige Seite credit-independant.ch haben wir die Kreditanfrage eines Unternehmens erhalten, welches eine relativ hohe Summe verlangte: Nicht weniger als 7’000’000 CHF! Normalerweise ist ein Kredit in solcher Höhe relativ schwierig zu erhalten und benötigt mindestens folgende Abklärungen:

  • Eine genaue Analyse der Unternehmenssituation
  • Die Prüfung und Analyse zahlreicher Dokumente
  • Manchmal eventuelle Garantien für das Darlehen

Ein solcher Kredit fordert also, selbst wenn er genehmigt wird, einen hohen Arbeitsaufwand!

Seinen Fall einem Spezialisten übergeben

Der Fall wurde unserem Spezialisten für KMU, Herrn Aslan, übergeben. Dieser konnte das Dossier effizient behandeln und die verschiedenen administrativen Aspekte verwalten. Unser Experte konnte schnell eine Lösung finden: Den Riesenkredit auf verschiedene Währungen aufteilen. Der Kredit wurde also auf verschiedene Währungen aufgeteilt, nämlich in Schweizer Franken, Euros und Amerikanische Dollars. Die genaue Aufteilung war:

  • Ein Darlehen von 1’340’000 CHF
  • Ein Darlehen von 1’850’000 EURO
  • Ein Darlehen von 3’700’000 USD

Eine Umrechnung in Schweizer Franken ergibt eine Summe von fast 7’000’000 CHF – Ziel erreicht!

Warum die Aufteilung in Fremdwährung?

Je nachdem wie der Kredit verwendet werden soll, kann eine Aufteilung in Fremdwährung sinnvoll sein. Wenn das Geld im Ausland ausgegeben werden soll, kann es günstig sein, sofort über die entsprechende Wähung zu verfügen. So können Verluste durch den Wechselkurs verhindert werden.

Für ein internationales Unternehmen, dessen Einkommen vor allem aus verschiedenen Ländern stammt, handelt es sich vor allem um eine zusätzliche Sicherheit. Selbst wenn die Devisenmärkte flukturieren sollten, wird sich ein ungünstiger Wechselkurs nicht negativ auf das Unternehmen auswirken, welches seinen Kredit weiterhin dank dem Einkommen an Fremdwährung direkt abbezahlen kann.

An wen sich wenden, um einen “Riesenkredit” zu erhalten?

Ein Vermittler wie Multicrédit (siehe die spezielle Seite zur Finanzierung für KMU), der sich auf Lösungen für KMU spezialisiert hat, bleibt die beste Wahl. Banken zögern häufig, ihnen unbekannten Unternehmen grosse Kredite zu gewähren und fordern häufig hohe Garantien und nehmen eine penible Dossierstudie vor. Ein erfahrener Vermittler kann sich effizienter um die Abläufe kümmern und konkrete Lösungen suchen, um nicht nur die Wahrscheinlichkeit einer Akzeptanz zu erhöhen, sondern auch um einen besseren Zinssatz zu erhalten.

Welche Beträge können maximal ausgeliehen werden?

Die Höchstlimite eines Darlehens für Unternehmen hängt direkt von der finanziellen Situation desselben und seiner Grösse ab. Es ist schwierig, von einer “maximalen Limite” zu sprechen, denn ein Einzelunternehmer hat wahrscheinlich nicht die gleiche Ausleihkapazität wie ein internationales Grossunternehmen. Im Fall einiger konkreter Unternehmen kann ein Darlehen Summen von bis zu 50’000’000 CHF betragen. Um seine eigene maximale Limite zu kennen, kann es interessant sein, sich an einen Spezialisten zu wenden, der Sie punktgenau beraten und Ihre Limite aufgrund der konkreten Situation berechnen kann.

Artikel verfasst vom Team der Firma Multicrédit.