La page est en train de chargement

Beispiel für eine Kreditablösung

Blog | Kredit Rückkauf

Eine Kreditablösung wird von Kreditagenturen häufig als Möglichkeit zum Sparen von erheblichen Summen bei der Zahlung von Monatsraten angepriesen. Diese Woche möchten wir Ihnen die Kreditablösung an einem plausiblen Beispiel darstellen.

Unser Beispiel

Für unser Beispiel einer Kreditablösung stellen wir uns die fiktive Situation eines Herrn Fischers vor. Vor drei Jahren hat Herr Fischer einen Privatkredit von 50’000 CHF auf vier Jahre mit einem Zinssatz von 9.90% abgeschlossen. Kürzlich hat er seine Kreditkarte häufiger benutzt und ist jetzt nicht in der Lage, die gebrauchten 3’000 CHF zurückzuzahlen. Er hat darum beschlossen, die Rückerstattung der 3’000 CHF auf 12 Monate aufzuteilen. Die Gesellschaft, die seine Kreditkarte herausgibt, verlangt ausserdem einen Zinssatz von 12.5%. Wie viel zahlt Herr Fischer nun jeden Monat?

  • Für den Kredit: 1’255 CHF (inklusive Zinsen), es bleiben ihm 12 Monate zu bezahlen.
  • Für die Kreditkarte: Etwa 270 CHF (die komplett zu zahlenden Zinsen betragen auf 12 Monate also über 200 CHF)
  • Dies bedeutet eine totale Monatsrate von 1’325 CHF / Monat

Beispiel einer Kreditablösung auf 12 Monate

Herr Fischer entscheidet sich also für eine Kreditablösung. Er legt seine beiden Verpflichtungen zusammen (Darlehen und Kreditkarte) und erhält ein Angebot zu einem Zinssatz von 7.9%. Wie viel bezahlt er schlussendlich?

Die exakte Summe hängt von den Zinsen ab, die Herr Fischer der Bank bereits gezahlt hat. Es ist möglich, eine ziemlich genaue Schätzung zu machen, wenn man einen neuen Kredit von 15’000 CHF auf 12 Monate annimmt, mit einem Zinssatz von 7.9%, der eine Monatsrate von 1’302 CHF / Monat bedeutet. Die schlussendliche Ersparnis beträgt also 22 CHF / Monat, bzw. ein Total von mehr als 260 CHF auf ein Jahr.

Und auf eine längere Dauer?

Abgesehen von einem niedrigeren Zinssatz und der Zusammenlegung seiner Verpflichtungen ermöglicht die Kreditablösung die Neuaufteilung seiner Schuld auf eine längere Dauer. Diese Lösung ermöglicht es, die monatlichen Kosten stark zu senken. Wenn wir den Fall Fischer neu aufrollen, wie viel zahlt er pro Monat? Wir können ungefähr Folgendes berechnen:

  • Wenn er sich für eine Dauer von zwei Jahren entscheidet: Etwa 675 CHF / Monat
  • Wenn er sich für eine Dauer von drei Jahren entscheidet: Etwa 467 CHF / Monat

Die monatliche Ersparnis ist also nicht zu vernachlässigen! Doch Achtung, eine Neuverteilung der Schuld auf eine längere Zeit ermöglicht zwar eine niedrigere Monatsrate, doch die total gezahlten Zinsen werden höher! Dies lässt sich dadurch erklären, dass die für einen Kredit gezahlten Zinsen nicht nur vom Zinssatz abhängen, sondern auch und vor allem von der Dauer des Darlehens.

Seine persönlich Situation bewerten

Am Ende ist die Berechnung der Ersparnisse nicht ganz genau, denn sie hängt von zahlreichen Faktoren ab. Wenn Sie in einer Situation sind, in der die Ablösung Ihrer Schulden eine Lösung ist, bleibt es das Beste, ein Angebot für eine Kreditablösung bei einem Spezialisten wie beispielsweise Multicrédit einzufordern. Letzterer kann Ihnen dabei helfen, Ihre Situation einzuschätzen und kann Ihnen eine realistische Berechnung in Abhängigkeit von Ihrer Finanzsituation aufstellen.