La page est en train de chargement

Lieferantenkredit: Die praktische Vorfinanzierung Ihrer Bestellungen

Blog | Verschiedenes

Viele Unternehmen in der Schweiz stehen vor dem gleichen Problem: Lieferanten müssen schnellstmöglich bezahlt werden, Kunden wollen Rechnungen aber erst innerhalb von 30, 60, 90 Tagen oder noch später begleichen. Die Folge ist Liquiditätsmangel aufgrund eines zu schnellen Abflusses von Geld, während die Einkünfte nur langsam eintreffen. Doch auch für dieses Problem gibt es ein Produkt auf dem Markt - den Lieferantenkredit. Infocredit stellt Ihnen diese innovative Lösung vor.

Wie funktioniert der Lieferantenkredit?

Ihr Unternehmen kauft Waren für die Produktion oder den Handel ein. Normalerweise müssen Sie diese innerhalb der gewährten Frist bezahlen, wenn möglich sogar innerhalb weniger Tage, um Skonto zu erhalten. Der Lieferantenkredit besteht darin, Ihre Bestellungen über einen Finanzpartner, den sog. Factor, zu finanzieren. Dieser begleicht die Forderungen Ihrer Lieferanten für Sie innert 24 Stunden, während Sie ihm die Beträge innerhalb grosszügiger Frist zurückzahlen. Dieses System hat mehrere Vorteile:

  • Ihre Lieferanten werden garantiert bezahlt. Dies gibt Ihnen eine bessere Verhandlungsbasis für Rabatte und niedrigere Einkaufspreise.
  • Sie profitieren von bis zu 120 Tagen Zahlungsziel für die Rückzahlung an den Factor. Dies gibt Ihnen mehr finanziellen Spielraum.
  • Sie können jederzeit bestellen, auch wenn die Liquidität für die Rückzahlung momentan nicht verfügbar ist.
  • Die Liquidität Ihres Unternehmens steigt, da der Abfluss von Mitteln weniger schnell erfolgt = Positiver Cash Flow.

Ein Lieferantenkredit ist also gleich doppelt nützlich: Ihr Liquiditätsfluss verbessert sich, da Sie Ihre Bestellung nicht sofort bezahlen müssen und gleichzeitig profitieren Sie praktisch von Skonto und Rabatten von Seiten Ihrer Lieferanten.

Was ist Factoring?

‘Lieferantenkredit’ ist ein vereinfachter Ausdruck für das Finanzprinzip Reverse Factoring. Factoring ist ein auf dem Schweizer Markt noch wenig bekanntes aber stark wachsendes Finanzkonzept, bei dem ein Geschäftspartner, der Factor, für seinen Kunden Vorfinanzierungen leistet. Beim ‘klassischen’ Factoring werden so Forderungen aus dem Verkauf vorfinanziert, ein Factoring-Kunde erhält dadurch seinen Erlös schneller und unabhängig vom Kunden. Innerhalb der Factoring-Familie unterscheidet man verschiedene Produkte:

  • ‘Klassisches’ Factoring: Die Vorfinanzierung von Verkaufsrechnungen. Der Verkäufer wird vom Factor bezahlt, welcher wiederum vom Kunden bezahlt wird. Dies ist eine reine B2B-Lösung.
  • B2C-Factoring: Funktioniert gleich wie die klassische Variante, doch dadurch lassen sich auch Rechnungen für Privatkunden vorfinanzieren (B2C = Business to customer).
  • Lieferantenkredit bzw. Reverse-Factoring: Das umgekehrte Prinzip, bei dem nicht Forderungen an die Kunden, sondern Rechnungen der Lieferanten vorfinanziert werden.

Innerhalb der Factoring-Familie gibt es bereits verschiedene Spezialprodukte, die alle verschiedene Bedürfnisse ansprechen. Wir empfehlen Ihnen den Kontakt zu einem Factoring-Spezialisten, um mehr über die Nuancen von Factoring zu erfahren.

So profitieren Sie von Factoring: Ein Beispiel

Sie führen ein Handelsunternehmen, das Fertigprodukte verkauft, vor allem an Firmen (B2B) und in kleinerem Umfang auch an Privatpersonen (B2C). Als Händler sind Sie immer wieder auf Lieferungen Ihrer Geschäftspartner angewiesen, die Sie möglichst schnell bezahlen müssen. Sie entscheiden sich also sowohl für klassisches Factoring für B2B- und B2C- Kunden als auch für den Lieferantenkredit. Ihr Unternehmen profitiert auf mehrere Arten von Ihrer Entscheidung:

  • Durch den Lieferantenkredit werden Ihre Bestellungen innert 24h beglichen. Sie erhalten vom Factor eine Zahlungsfrist von 120 Tagen.
  • Aus dem Verkauf erhalten Sie Ihren Erlös innert 24-48 Stunden. Dadurch verschnellern sich Ihre Einkünfte deutlich.
  • Das Ergebnis ist ein verschnellerter Cash-Flow, höhere Liquidität und ein grösserer Spielraum bei Ihrer Finanzplanung.

Für jedes Produkt ist eine Beratung notwendig

Factoring-Lösungen wie bspw. der Lieferantenkredit sind hochspezialisierte Finanzprodukte, die auf Ihr Unternehmen individuell angepasst werden. Deshalb ist vor jedem Vertragsabschluss eine umfassende Beratung und eine genaue Unternehmensanalyse notwendig. Wir empfehlen Ihnen den Kontakt zu einem Spezialisten, der solche Analysen fachmännisch vornehmen kann. Beispielsweise bietet PrestaFlex-Services Factoring mit der dazugehörigen Dossieranalyse an, damit Sie ein passendes Produkt erhalten. Wir empfehlen in jedem Fall die Kontaktaufnahme mit einem Experten, bevor man sich verpflichtet.

Artikel verfasst vom Team der Firma Multicrédit.