La page est en train de chargement

Einbürgerung in der Schweiz: Welche Vorteile bei Krediten?

Blog | Gutschrift

Sind Sie Inhaber eines C-Ausweises und möchten die Einbürgerung in der Schweiz machen? Was ändert sich für Sie, wenn Sie nach der Einbürgerung einen Privatkredit in der Schweiz aufnehmen möchten? Wir haben die Erklärungen und Ratschläge für Sie.

Die Schweiz und die Einbürgerung im Land

Was bedeutet es, sich in der Schweiz einbürgern zu lassen? Es handelt sich ganz einfach darum, die Schweizer Staatsbürgerschaft zu erhalten. Es gibt dabei zwei Einbürgerungsverfahren, je nach Situation kommt eines zum Tragen:

  • Die ordentliche Einbürgerung: Es handelt sich dabei um die “normale” Einbürgerung, um die Schweizer Staatsbürgerschaft zu erhalten.
  • Die erleichterte Einbürgerung: Dabei handelt es sich um eine vereinfachte Prozedur, die Kinder und Ehepartner/innen einer Person, die bereits die Schweizer Staatsbürgerschaft besitzt, betrifft (vor allem auch Ausländer der 3. Generation).

Abläufe der Einbürgerung

Eine Anfrage für die Einbürgerung zu machen bedeutet gewisse administrative Schritte, die man auf der Seite ch.ch einsehen kann. Das Prozedere, die Kosten und die genauen Schritte hängen vom Wohnkanton, der Gemeinde und auch der Situation des Antragsstellers ab (ordentliche oder vereinfachte Einbürgerung).

Anfrage für Einbürgerung und Kredit

Punkto Privatkredit bedeutet eine erfolgreiche Einbürgerung gewisse Vorteile. Wenn ein Kunde einen Kredit aufnehmen möchte, berechnen Banken ein sogenanntes Scoring. Dieses Scoring dient als einfache Angabe der persönlichen Finanzsituation des Kreditnehmers und hängt von verschiedenen Faktoren ab, aber vor allem von der Nationalität und der Aufenthaltsbewilligung.

Beispielsweise haben ein Inhaber der C-Bewilligung und ein Schweizer mit gleichem Budget nicht dasselbe Scoring. Die Einbürgerung zu machen und somit einen Schweizer Pass zu erhalten kann deshalb für eine zukünftige Kreditanfrage von Nutzen sein. Ein Schweizer Bürger profitiert von einem höheren Scoring als ein Ausländer, selbst wenn dieser eine C-Bewilligung hat.

Staatsbürgerschaft Schweiz und Kredit

Obwohl das Scoring auch erheblich vom Budget des Antragsstellers abhängig ist, kann die Schweizer Staatsbürgerschaft manchmal den Unterschied zwischen Annahme oder Ablehnung des Antrages machen. Schweizer Bürger profitieren von:

  • besseren Chancen auf die Kreditgewährung
  • besseren Kreditkonditionen (niedrigerer Zinssatz)

Ein Beispiel

Auch eine kleine Differenz zwischen zwei Zinssätzen kann einen grossen Unterschied bei den Kosten machen, vor allem wenn es sich um grosse Summen handelt, die innert mehrerer Jahre zurückgezahlt werden. Ein Beispiel für einen Privatkredit zu 50’000 CHF auf 60 Monate:

  • Entspricht einem totalen Zins von 8’967 CHF bei einem Zinssatz von 6.9%
  • Entspricht einem totalen Zins von 7’645 CHF bei einem Zinssatz von 5.9%

Ein um 1% niedrigerer Zinssatz bedeutet also eine Ersparnis von 1’200 CHF!

Sich an einen Spezialisten wenden

Haben Sie kürzlich in der Schweiz eine Anfrage für Einbürgerung gemacht und möchten nun Ihre neue Staatsbürgerschaft dazu nutzen, einen Kredit zu den besten Konditionen zu erhalten? Wir empfehlen Ihnen, einen Spezialisten wie geldleihen.ch mit Ihrem Dossier zu beauftragen. Häufig ermöglicht der Gang zum Spezialisten nicht nur ein besseres Angebot als bei der Bank selbst, Sie profitieren dazu noch von vereinfachten Abläufen und kostenlosen Beratungen. Ob Sie Schweizer oder Ausländer sind, Geldleihen.ch ermöglicht es Ihnen, von der vertraulichen Beratung eines Experten zu profitieren, der für Sie flexible Angebote zum besten Zinssatz sucht!

Artikel verfasst vom Team der Firma Multicrédit – www.multicredit.ch