La page est en train de chargement

Kredite und Legitimationskarten

Blog | Gutschrift

Sie arbeiten in der Schweiz im Auftrag einer Botschaft, eines Konsulates oder einer NGO? Dann sind Sie sicher im Besitz einer Legitimationskarte anstelle einer Aufenthaltsbewilligung. Um was handelt es sich und kann man in dieser Situation in der Schweiz Geld leihen? Unsere Erklärungen finden Sie hier.

Die Legitimationskarte

Eine Legitimationskarte ist ein Dokument, welches Angestellten von Konsulaten, Botschaften und NGOs ausgestellt wird. Dieses Dokument ist eine Aufenthaltsbewilligung, welche ihrem Inhaber Privilegien und Immunitäten gewährt und diesen von der Visumspflicht für die Dauer seiner Funktionsausübung freispricht. Die Legitimationskarte ermöglicht dem Besitzer also den Aufenthalt in der Schweiz und ersetzt die Aufenthaltsbewilligung.

Arten von Legitimationskarten

Es gibt mehrere Typen von Legitimationskarten, beispielsweise die Typen C, D und K. Diese unterschiedlichen Legitimationskarten bestimmen die Position des Inhabers: Botschafter, Angestellter des diplomatischen Korps, Angestellter einer NGO, Mitglied der Familie des Hauptinhabers,… Welcher Kartentyp auch immer geliefert wird, er ermöglicht das Leihen von Geld in der Schweiz bei einer Bank oder einem anderen Finanzinstitut.

Geld mit einer Legitimationskarte leihen

Privatkredite sind in der Schweiz stark reglementiert und Ausländer haben je nach Aufenthaltsbewilligung nicht immer die Möglichkeit, einen Kredit zu machen. Die Legitimationskarte ermöglicht hingegen einen freien Zugang zu Krediten und ermöglicht das Ausleihen zu den gleichen Konditionen wie mit einer C-Bewilligung. Die Bedingungen sind also folgende:

  • In der Schweiz seit mindestens 3 Monaten angestellt sein.
  • Mindestens 18 und maximal 70 Jahre alt sein. Ein Kredit muss ausserdem gezwungenermassen mit 70 Jahren zurückgezahlt werden.
  • Weder Betreibungen noch Verlustscheine aufweisen.
  • Keine negative Kreditvergangenheit bei der ZEK aufweisen.
  • Das Darlehen darf den Konsumenten generell nicht in eine Situation der Überschuldung bringen.

Wie eine Anfrage ausfüllen?

Es ist in der Schweiz möglich, bis zu 250’000 CHF mit einer Laufzeit zwischen 12 und 120 Monaten auszuleihen (in Abhängigkeit von der Bank oder der Agentur). Falls Sie eine Legitimationskarte besitzen und Geld in Form eines Privatkredites ausleihen möchten, können Sie sich einfach an eine Kreditbank oder an eine Kreditagentur wie Multicredit wenden, welche Ihnen dabei helfen wird, ein Darlehen zum besten Zinssatz zu erhalten, während eine maximale Flexibilität zur Anpassung an Ihre Bedürfnisse garantiert wird.