La page est en train de chargement

Kreditabzockerei: nehmt euch in Acht vor Betrügern!

Blog | Gutschrift | Verschiedenes

Selbst wenn Sie im Netz viele Kreditfirmen finden, welche anerkannt sind und Ihnen einen sicheren Dienst gewährleisten, gibt es immer mehr Betrüger die online ihr Unwesen treiben. Diese versuchen meist Kredite mit auffallend tiefen Zinsen anzubieten. Doch woran erkennt man solche Betrüger im Netz und wie vermeiden Sie diese Art von Kreditabzockerei?

Meist stecken hinter Kleinanzeigen Kreditabzockereien

Webseiten welche Kleinanzeigen enthalten, sind oftmals praktisch, um online Sachen zu kaufen oder zu verkaufen oder auch weitere Dienste anzubieten. Dennoch, gibt es je länger je mehr Abzockereien auf diesen Kleinanzeigen, welche sich als höchst “seriös” ausgeben. Selbst wenn diese Kleinanzeigen
sortiert und genauer untersucht werden, ist est oftmals schwierig, genau die Anzeigen auszusortieren welche von Betrügern gemacht werden. In der Regel versuchen seriöse Unternehmen Ihre Dienste nicht mittels Kleinanzeigen zu vermitteln. Deshalb sollten Sie künftig aufpassen, wenn Sie auf solche Anzeigen stossen die Kredite mit besonders günstigen Zinsen anbieten.

Soziale Netzwerke

Laut dem Dienst der Schweizerischen Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (KOBIK), verstecken sich Betrüger immer mehr hinter den heutigen sozialen Netzwerken. Betrüger versuchen oftmals den
Leuten Kredite mit besonders tiefen Zinsen anzudrehen, sowie auch möglichst vorteihlafte und preisgünstige
Kredite zu garantieren. Um das Ganze noch seriöser wirken zu lassen, zitieren Betrüger oftmals sogar Bankorganisationen oder Namen von Mitarbeitern, um Ihren Abzockereien mehr Glaubhaftigkeit zu schenken.

Wie funktionieren Kreditabzockereien?

Die Vorgehensweise ist fast immer identisch: Kreditabzocker, werden gewöhnlicherweise, nachdem sie Sie kontaktiert haben, folgende Dokumente Ihrerseits verlangen:

  • Eine Kopie Ihres Ausweises, sowie weitere Dokumente die im Normalfall auch von anderen seriösen
    Kreditfirmen verlangt werden.
  • Sie werden von euch Gebühren für die Überarbeitung Ihres Dossiers verlangen und versuchen Ihnen dabei
    möglichst tiefe Zinsen zu garantieren. Was Sie dabei wissen sollten, ist, dass eine seriöse Kreditfirma
    nie Gebühren verlangt um Ihre Unterlagen zu untersuchen.

Kreditabzockereien ausfindig machen

Selbst für Leute die sich im Bereich der Kredite nicht besonders gut auskennen, sollte es relativ einfach sein, solche Kreditabzockereien und Betrüger ausfindig zu machen. Wenn Sie also auf folgende
Angebote von Krediten stossen sollten, könnte es sich wirklich um einen Betrügerservice handeln:

  • Die angegebene Offerte wird via einem persönlichem Konto auf Facebook (mit einem falschen Konto) in Form eines Zeugenberichts wie beispielsweise “Ich habe eine Kreditanfrage im Namen von Mr. X ausgeführt” angegeben. Somit sollte man persönliche Kontos (welche möglicherweise von Betrügern erfunden wurden) von anderen Kontos, welche im Namen einer realen Firma wie beispielsweise die Facebook Seite der Kreditfirma Multicrédit existieren, von einander unterscheiden können.
  • Kreditangebote werden via Kleinanzeigen gemacht
  • Das Angebot weist möglicherweise Rechtschreibfehler auf. Oftmals sind Betrüger nicht aus französischsprachigen Regionen oder gar aus dem Ausland.
  • Das Angebot bietet sehr tiefe Zinsen an (tiefere Zinsen als im aktuellen Geschäftsmarkt). In der Schweiz betragen die tiefsten Zinsen ca. 5.9%. In der Regel, bietet die Schweiz Zinsen von 10% an.
  • Auffällig wird es auch dann, wenn das Angebot eine Kontaktperson angibt, und nicht den Namen einer Firma preisgibt.

Ein Beispiel einer vernünftigen Kreditfirma

Wenn Sie sich ein Bild machen möchten, wie es bei einer seriösen Kreditunternehmung in Sachen
Homepages ausschauen würde, können Sie ein Beispiel unter folgendem Link finden:
seriöses Beispiel von der Kreditfirma Multicrédit in der Schweiz.