La page est en train de chargement

Kredit ohne Nachweis

Blog | Gutschrift

In der Schweiz fordern die meisten Finanzagenturen von ihren Kreditnehmern Belege für ihre fianzielle Situation. Sind diese Dokumente notwendig und kann man auch einen Kredit ohne Belege bekommen? Wir erklären es Ihnen.

Aktuelle Situation

Zur Zeit verlangen geldverleihende Unternehmen eine gewisse Anzahl an Dokumenten, welche für die Prüfung der Anfrage notwendig sind (siehe unseren vorherigen Artikel zu den verlangten Dokumenten). Diese Originale oder Kopien ermöglichen die Überprüfung der vom Kreditnehmer angegebenen Summen, damit seine finanzielle Situation bestätigt werden kann. Die Banken müssen das Budget des Antragsstellenden aus zwei Gründen überprüfen:

  • Um das Risiko zu bestimmen: Einer Person eine grosse Summe auszuleihen beinhaltet immer das Risiko einer ausbleibenden Rückerstattung. Indem sie das Budget ihrer Kunden bewerten, verhindern die Banken zu riskante Geschäfte und somit potenzielle Verluste.
  • Um nach dem Gesetz zu handeln: Das Konsumkreditgesetz (KKG) fordert von den Finanzunternehmen, dass sie die Bonität ihrer Kunden prüfen, bevor sie einem Darlehen zustimmen.

Das Gesetz im Detail

Wenn man das KKG genau studiert (siehe hier die Details), stellt man fest, dass der Artikel 28 folgendes fordert: Die Kreditgeberin muss vor Vertragsabschluss nach Artikel 31 die Kreditfähigkeit der Konsumentin oder des Konsumenten prüfen. Der Artikel 31 präzisiert, dass der Kreditgeber sich auf die vom Konsumenten zur Verfügung gestellten Informationen verlassen kann. Der Artikel 31 legt ebenfalls fest, dass:

  • Die Banken die Situation des Kunden abklären müssen, wenn die Angaben offensichtlich falsch sind.
  • Die Situation klargestellt werden muss, wenn Zweifel an der Wahrheit der bereitgestellten Informationen besteht.

Legal gesehen haben Banken also nicht die Verpflichtung, vom Kreditnehmer Dokumente einzufordern. In der Praxis handelt es sich aber aus gesetzlichen Sicherheitsgründen um ein praktisch unerlässliches Verfahren. Im Problemfall liegt es an der Bank, zu beweisen, dass sie keinen Zweifel an den Informationen des Kunden hatte.

Nicht nur eine rechtliche Frage

Vom rechtlichen Aspekt abgesehen ermöglicht die Untersuchung der Kundensituation eine Verminderung des Risikos, indem die Rückzahlungskapazität sichergestellt wird. Dieses Vorgehen ist für alle vorteilhaft:

  • Für den Kreditnehmer: Er kann bei einer schlechten finanziellen Lage keinen Kredit abschliessen, was die Wahscheinlichkeit einer Überschuldung verkleinert.
  • Für die Bank: Das Risiko einer ausbleibenden Rückzahlung wird verringert und die Bank kann sicher sein, dass sie nur Geld an zahlungsfähige Personen verleiht.
  • Für die anderen Kunden: Die Banken müssen den übrigen Kreditnehmern nicht risikoreiche Darlehen zu einem höheren Zins auferlegen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es nicht möglich ist, in der Schweiz bei einer Bank oder einem anderen Finanzunternehmen einen Konsumkredit ohne Nachweis zu bekommen. Gewisse Unternehmen verlangen aber mehr oder weniger Dokumente und sich an einen Makler wie Multicrédit zu wenden, ermöglicht häufig, die Abläufe zu vereinfachen und zu beschleunigen.