La page est en train de chargement

Kredit und Zahnarzt: Kredit für die Zahnbehandlung aufnehmen?

Blog | Gutschrift

Müssen Sie die Kosten für Ihre Zahnbehandlung selbst übernehmen, da Ihre Versicherung sie nicht abdeckt? Haben Sie deshalb bereits an einen Kredit gedacht? Schnell und flexibel kann dieses Produkt Ihnen dabei helfen, die Rechnungen Ihres Zahnarztes zu begleichen.

Was übernimmt die Versicherung?

Die Kosten einer Zahnbehandlung werden grundsätzlich nicht durch die Krankenversicherung abgedeckt (LAMal). Die einzige Ausnahme besteht bei medizinischen Gründen (bspw. Zahnerkrankungen). In allen anderen Fällen können die Kosten nur durch eine Zusatzversicherung gedeckt werden, doch die Bedingungen dafür variieren je nach Unternehmen und Zusatzversicherung. Die Rückzahlungen unterliegen einer Franchise und der Patient muss einen Teil der Kosten selbst übernehmen. Eine Person, welche über keine Zahnzusatzversicherung verfügt, muss hingegen die gesamten Rechnungen des Zahnarztes alleine begleichen.

Kann man mit einem Kredit Zahnbehandlungen finanzieren

Es ist möglich, einen Privatkredit aufzunehmen, um die Rechnungen des Zahnarztes zu finanzieren, siehe beispielsweise die Seite von Multicrédit, die sich mit Kosten der Zahnbehandlung auseinandersetzt. Ein Kredit für die Behandlungskosten kann:

  • Für jegliche Summe ab 3’000 CHF beantragt werden. Die obere Ausleihlimite hängt von der jeweiligen Kundensituation ab.
  • Auf eine Amortisationszeit von 12 bis 84 abgeschlossen werden. Eine vorzeitige Rückerstattung ist immer möglich und hilft dabei, auf die Kreditzinsen zu sparen.
  • Frei verwendet werden. Sobald die Summe auf dem Konto angekommen ist, kann der Kreditnehmer sie ganz nach seinem Bedarf verwenden: Zahnarztkosten oder andere Projekte.

Wer kann einen Kredit erhalten?

Ein Zahnarztkredit fällt in die Klasse der Konsumkredite. Diese Lösung unterliegt also den gleichen Bedingungen und Vorgaben wie der “klassische” Konsumkredit, nämlich:

  • Der Antragssteller muss über regelmässiges Einkommen verfügen, welches ausreichen muss, um die Monatsrate ohne Überschuldungsrisiko zu begleichen.
  • Der Antragssteller muss mindestens 18, höchstens 67 Jahre alt sein.
  • Der Antragssteller darf weder Betreibungen noch Pfändungen haben.
  • Dieses Angebot wendet sich an Schweizer oder an Ausländer mit einem B- oder C-Ausweis sowie an Inhaber einer Legitimationskarte (diplomatisches Corps)

Wie viel kostet ein solcher Kredit?

Die Kosten eines Privatkredits hängen von drei Faktoren ab: Vom ausgeliehenen Betrag, vom Zinssatz und von der Amortisationsdauer. Als Illustration: Ein Darlehen von 5’000 CHF mit einer Amortisationszeit von 24 Monaten und einem Zinssatz von 6.9% (im Durchschnitt) kostet 446.- pro Monat.

Die Abläufe

Grundsätzlich ist es möglich, einen solchen Kredit für Zahnbehandlungen ziemlich schnell zu erhalten. Sobald die Dokumente für die Dossierstudie bereitliegen, wird die Entscheidung innerhalb von nur 1-2 Arbeitstagen gefällt. Sobald der Vertrag unterzeichnet wurde, ist das Geld innerhalb von 14 Tagen verfügbar. Diese Frist entspricht auch der gesetzlichen Widerrufungsfrist. Um ein Darlehen schnell und einfach zu erhalten, ist es das Beste, sich an eine Agentur wie Multicrédit oder geldleihen.ch zu wenden. Diese Spezialisten können Kundendossiers vollumfänglich verwalten und haben beste Kontakte zu Banken, damit der Kunde die besten Konditionen erhalten kann.